Von dort breitete sich dieses Vergnügen unter freiem Himmel rasch europaweit aus.  Die Bezeichnung steht im englischen (Pick nick) sowie im französischen für „eine Kleinigkeit aufnehmen bzw. zu sich nehmen“, doch es ist so viel mehr!
Diese wunderbare Genuss-Kombination steht dafür den Gaumen mit kleinen Köstlichkeiten, die Augen mit satten Eindrücken und die Nase mit betörenden Düften zu verwöhnen und dabei direkt auf der Erde zu sitzen ohne gesellschaftliche Normen, direkt von der Hand in den Mund
Heute gehört es in Frankreich zu jedem Sonn- und Feiertag und zu jedem Ausflug dazu. Dafür finden wir besonders im Süden überall wo ein Wäldchen, Bach oder schöner Bergblick zum Verweilen einlädt einen bequemen Picknick-Platz, der aus massiven Holztischen und -bänken besteht. Manchmal wurde noch eine Feuerstelle eingerichtet, um sich mit dem mitgebrachten Grillfleisch eine vollständige Mahlzeit zu gönnen. 
Jedes Kind wird in Frankreich mit dieser Tradition groß und mit den damit verbundenen Regeln, die u.a. besagen, dass der Platz ordentlich zurückgelassen werden muss! 
Für die Franzosen ist es eine Form der Geselligkeit, die mehr Wert auf das das Miteinander als auf die perfekte Umgebung legt. So werden Sie bei einer Fahrt über die „Route du Soleil“ staunen, dass Sie direkt an der Autobahn fröhliche Zusammenkünfte von Familien und Freunden beobachten können, die ganz nach altem Brauch, das Baguette und den Wein teilen.

Doch am schönsten ist ein Picknick in der sonnigen Natur. Mit einer farbenfrohen Decke zum Sitzen und einem stilvollen Weidenkorb in dem sich die beliebten Zutaten für ein Essen unter freiem Himmel befinden. Baguette, Käse, Schinken, Pasteten und Oliven dazu noch frisches Obst und Joghurt sowie kühles Wasser und ein Gläschen Wein sind dafür ideal.

Versuchen Sie es doch auch einmal!
À bientôt in Frankreich!